• 26. Oktober 2009
  • 9
  • Technik
  • [Windows 7] 7-Zip Dateizuordnungen werden nicht gespeichert

    Seit kurzem ist Windows 7 erhältlich. Der Nachfolger des wenig geschätzten Windows Vista will vieles besser machen als sein Vorgänger. Ob Vista wirklich so ’schlecht‘ war, lassen wir jetzt einmal dahingestellt. Ich nutze Windows 7 auf meinem Hauptrechner schon seit der ersten öffentlichen Betaversion und bin rundum zufrieden. Absolut stabil und von der gefühlten Arbeitsgeschwindigkeit her läuft wirklich alles sehr schnell; schneller als unter Vista. Habe nur ein Problem mit der Dateizuordnung gepackter Dateien mit dem kostenlosen Packprogramm 7-Zip in der 64bit Version.

    Nach Installation des Programms wollte ich gleich die erste gepackte Datei entzippen. Doch Pustekuchen. Mit welchem Programm ich die gepackte Datei öffnen wolle, fragt Windows? Anscheinend hat die Installation von 7-Zip die Dateitypen nicht automatisch registriert. Also manuell nacharbeiten.

    7-zip_fm

    7-Zip File Manager gestartet, ‚Extras‘, ‚Optionen‘ aufgerufen und unter der Registerkarte ‚System‘ die Dateitypen ausgewählt und mit ‚OK‘ abgespeichert.

    7-zip_opt

    Programm geschlossen und erneut versucht, die gepackte Datei zu öffnen. Ich werde wieder gefragt, mit welchem Programm geöffnet werden soll. Also nochmal den Filemanager geöffnet, die Optionen aufgerufen, und… Windows 7 hat die Dateizuordnung nicht übernommen.

    Lösung

    Den 7-Zip Filemanager mit Administratorrechten öffnen. Rechtsklick auf die Verknüpfung im Startmenü bzw. die Anwendung im Explorer und das Programm mit ‚Als Administrator ausführen‘ starten. Danach in den Optionen die Dateizuordnungen setzen, mit ‚OK‘ bestätigen und das Programm beenden. Nun hat auch Windows 7 die Dateitypen korrekt mit 7-Zip verknüpft, was man auch an den veränderten Icons gepackter Dateien erkennen kann.

    9 Kommentare

    Dein Kommentar