Artikelarchiv für das Schlagwort "dvb"

DivX-Videos auf den neuesten Stand bringen

Vor geraumer Zeit habe ich einige Serien aufgenommen und als DivX archiviert. Aktuell war damals der DivX-Codec Version 5. Nun ist es leider so, dass die PlayStation 3 zwar DivX-Videos abspielt, jedoch erst den Codec ab Version 6 unterstützt. Beim Abspielen der Videos über UPnP bekam ich immer die Meldung: „Inkompatible Daten“. Ich habe lange nach einer Lösung gesucht, um nicht alle Videos zeitraubend neu kodieren zu müssen. Nun habe ich eine gefunden.

Das Programm nennt sich SUPER und ist Freeware. Das Umkodieren lässt sich leider nicht umgehen; jedoch dauert der Vorgang für ein Video nur wenige Minuten, viel weniger, als wenn man die Videos beispielsweise mit dem DivX-Converter oder Dr. DivX rekodieren würde. Hier ein kleines HowTo:

Weiterlesen →

Linksammlung Download-/Supportportale

Immer mal wieder braucht man die Internetseiten von Herstellern, insbesondere dem Support- oder Downloadbereich. Und so habe ich mir gedacht, ich schreib mal die Links der Geräte, die ich im Einsatz habe, mal zusammen. Vielleicht hilft es dem Ein oder Anderen.

AVM Fritzbox 7270

HomepageDownloadsSupportBeta-Firmwares

Buffalo Linkstation mini

Homepage | Download | Support

Comag SL 100 HD

HomepageDownloadsSupportBenutzer-Forum

Freecom MusicPal

HomepageSupportForum

Kathrein UFS 910

Homepage | Downloads | Benutzer-Forum

Microsoft Xbox 360

Homepage | Support | Forum

Philips 32PFL5403D/12

HomepageDownloadsSupport

Philips SL5500/00

Homepage | Downloads | Support

Philips WAS 7500/12

Homepage | Downloads | Support

Sony KDL-52W4000

Homepage | Support | Forum

Sony PlayStation 3

Homepage | Downloads | Support | Forum | Blog

DVB-S Aufnahme weiterverarbeiten

In diesem Artikel habe ich eine Möglichkeit aufgezeigt, einen aufgenommenen DVB-S-Stream zu schneiden. Dabei wird der Ursprungsdatenstrom unverändert mit sämtlichen Bestandteilen (Video, Audio, Teletext etc.) geschnitten und zu einer mpg-Datei umgewandelt. Dies stellt die aus meiner Sicht einfachste Möglichkeit dar, aufgenommene Filme, Serien, Dokumentationen oder was auch immer, qualitativ hochwertig zu archivieren.

Ich möchte in diesem Artikel zeigen, wie ihr einen aufgenommenen DVB-S-Stream weiterverarbeiten könnt.

Weiterlesen →

DVB-S Aufnahme schneiden und als DivX konvertieren

Ich liebe Comedy-Serien: Becker, Cheers, Frasier, King of Queens etc.. Großartig. Regelmäßig nehme ich Episoden mit meinem Sat-Receiver auf. Die einzelnen Folgen bereinige ich um Werbeunterbrechungen und archiviere sie dann als DivX auf meinem Netzwerksspeicher. Das geht recht flott und auch die Qualität ist ganz okay. Wie auch ihr euer Serien-Archiv anlegt, zeige ich hier.

Weiterlesen →

DVB-S Aufnahme schneiden und archivieren

In diesem Artikel habe ich gezeigt, wie ihr eine DVB-S2-Aufnahme (HD) schneidet und auf Festplatte archiviert. Wie das Schneiden und Archivieren von DVB-S-Aufnahmen (SD) funktioniert, könnt ihr hier lesen. Wir brauchen lediglich ein Programm um die Aufnahme weiterzuverarbeiten und die Werbung herauszuschneiden. Das Programm ist Project X. Definitiv das Beste für diese Aufgabe.

Ladet euch das Programm am besten fertig kompiliert hier herunter und entpackt das Zip-Archiv in einen Ordner auf eurer Festplatte. Starten könnt ihr Project X indem ihr im Programmverzeichnis die Datei projectx.jar ausführt. Voraussetzung ist allerdings ein installiertes Java JRE. Solltet ihr Probleme mit Programm oder Einstellungen haben, ist dieses Forum ein guter Anlaufpunkt.

Die Aufnahme habe ich übrigens mit dem Kathrein UFS910 durchgeführt. Daher haben die Aufnahmedateien den Dateityp trp. Das Vorgehen mit Aufnahmen anderer Sat-Receiver sollte jedoch identisch sein. Project X ist da nicht allzu wählerisch.

Weiterlesen →

DVB-S2 Aufnahme schneiden und archivieren

High Definition Television, oder kurz HDTV, ist in aller Munde. Immer mehr Sender senden hochauflösend und bei den Satelliten-Receivern setzen sich mehr und mehr DVB-S2-Receiver durch. Wer schon einen DVB-S2-Receiver mit Aufnahmefunktion sein eigen nennt, der kann – abgesehen von den HD+-Sendern – Filme hochauflösend aufnehmen und sich so sein eigenes HD-Filmarchiv anlegen.

Nun kann man die Filme natürlich auf der internen oder externen Festplatte seines Receivers speichern. Aber die stößt vielleicht irgendwann an ihre Kapazitätsgrenze. Spätestens dann sollte man sich überlegen, ob man die Filme nicht besser auf dem eigenen Rechner oder seinem Netzwerkspeicher archivieren sollte. Diese Lösung hat noch weitere Vorteile:

  • Filme lassen sich unabhängig vom Receiver per UPnP freigeben und auf kompatiblen Geräten im Netzwerk abspielen,
  • Werbung lässt sich rausschneiden und
  • die Filme lassen sich einfacher sichern.

Anhand einer HD-Aufnahme von arte HD mit dem Kathrein UFS 910 zeige ich, wie das ohne Qualitätsverlust funktioniert.

Weiterlesen →